Archiv für den Monat Mai 2012

Fraps 3.5

Was ist Fraps?
Fraps ist eine englischsprachige und kostenpflichtige Aufnahmesoftware, ursprünglich konzipiert für PC Spiele die auf DirectX oder OpenGL basieren – was die Mehrzahl ist.
Mittlerweile kann Fraps aber auch alles andere aufnehmen, den Desktop inkl. Browser, Mediaplayer, Flash-/Java-Anwendungen… quasi alles was man will. Für eine Aufnahmesoftware ist diese Flexibilität eher außergewöhnlich und Fraps teilt diese besondere Eigenschaft nur noch mit Bandicam. Der Rest der erhältlichen Aufnahmesoftware sind ENTWEDER ODER Programme. Entweder Desktopaufnahme oder PC-Spiel-Aufnahme (DirectX). Die Desktopaufnahmeoption in Fraps gibt es aber nur in Windows Vista und Windows 7. Windows 8 nicht unterstützt (Stand 09/2013).

Ein jahrelanger Nachteil von Fraps war die Eigenschaft das Fraps Videos bei 4 GB splittete und dann in eine neue Datei aufnahm. So hatte man am Ende seine Aufnahme in mehreren 4 GB Clips getrennt.
Mit dem Release von Version 3.5 am 26.04.2012 hat sich Fraps endlich von der 4 GB Dateigröße verabschiedet. Beziehungsweise ist diese Möglichkeit nun ein optionaler Punkt.

Neben einfacher Bedienung ist ein weiterer Pluspunkt für Fraps der Preis. 30 Euro mag nicht grad billig klingen aber einmal gekauft erhält man eine Lizenz für alle zukünftigen Versionen – quasi eine lebenslange Lizenz für alle zukünftigen Vollversionen.

Zeit für eine neue Fraps Übersicht in Deutsch.

General / Allgemein

Fraps General Reiter

Start Fraps minimized / Fraps minimiert starten
Bei aktiver Auswahl startet Fraps nicht als Fenster und auch nicht in der Startleiste sichtbar sondern als Icon minimiert im Infobereich vom Betriebssystem. Das Fraps-Fenster kann durch Doppelklick auf das Icon aufgerufen werden.

Fraps windows always on top / Fraps-Fenster immer sichtbar
Mit dieser Option bleibt das Fenster von Fraps immer sichtbar im Vordergrund selbst wenn man in einem anderen Programm arbeitet.

Run Fraps when Windows starts / Starte Fraps mit Windows
Fraps wird automatisch mit dem Betriebssystem geladen.

Monitor Aero desktop (DWM) / Überwache Aero Desktop (DWM)
Wenn diese Option aktiv ist kann Fraps auch den Desktop und alles was darauf passiert aufnehmen anstatt wie üblich nur DirectX/OpenGL Spiele/Anwendungen. Den Aero Desktop [was ist das?] gibt es ab Windows Vista und ist auf Desktop PCs automatisch aktiviert. Fraps 3.5 kann keinen Desktop von Windows 8 aufnehmen. Somit bleibt dieses Feature auf Vista und 7 begrenzt

Minimize to system tray only / Minimiere nur in den Infobereich
Wenn minimiert dann verschwindet Fraps aus der Startleiste und ist nur als Icon im Infobereich zu sehen. Nützlich wenn man den Desktop aufnimmt und nicht möchte das Fraps in der Startleiste zu sehen ist.

FPS

Fraps FPS Reiter

FPS ist die Abkürzung von Frames per Second (Bilder pro Sekunde). In dem Reiter werden nicht die Aufnahme FPS eingestellt, oder überhaupt was mit der Videoaufnahme. Hier geht es nur um’s Overlay (die FPS Anzeige die während der Aufnahme in einer Ecke angezeigt wird) und den FPS Benchmark.
Wichtig: Der angezeigte FPS Wert ist immer der der gerade von der eigenen Hardware geschafft wird, nicht der der im Movies Reiter einstellt wird.
Beim FPS Benchmark werden die FPS gemessen und in einer CSV Datei gespeichert. Diese enthält  nur Text und hat nichts mit der Videoaufnahme zu tun. Die Textdatei kann mit dem Windows Editor oder einem Tabellenprogramm (wie Excel oder Calc aus der Office Suite) geöffnet werden. Für die meisten User dürfte das FPS Benchmarking uninteressant und irrelevant sein.

Fraps FPS BenchmarkMinMaxAvg FPS Benchmark vom Spiel Guild Wars.
Während der 32,8 Sekunden FPS Aufnahme war die niedrigste FPS 167, die höchste FPS 247 – und der Durchschnitt 215,4 FPS.

Zu den FPS Reiter Optionen:

Folder to save benchmarks in / Speicherort der Benchmarks
Speicherort kann geändert oder geöffnet werden.

Benchmarking Hotkey / Benchmark Tastenkürzel
Setzen oder Löschen des Tastenkürzels für Start und Stopp der FPS Aufnahme.

Benchmark Settings / Benchmark Einstellungen
Einstellungen die aufgenommen werden sollen. Jede Option wird in eine eigene Datei gespeichert.
FPS – Jede Sekunde der Aufnahme wird der FPS Wert notiert
Frametimes – k.A.
MinMaxAvg – Notiert nur den niedrigsten und den höchsten FPS Wert und den dazu errechneten Durchschnittswert. Zudem Dauer der Aufnahme und abgelaufene Bilder (Frames).

Stop benchmark after [__] seconds / Beende Benchmark nach [__] Sekunden
Beendet die FPS Aufnahme, nach manuellen Start, automatisch nach den eingestellten Sekunden.
Wenn man mehrere MinMaxAvg Benchmarks erstellen will sollte diese Option aktiv sein um einen vergleichbaren Durchschnittswert zu erhalten.

Overlay Hotkey / Überlagerung Tastenkürzel
Schaltet die Overlayzahl durch die Bildschirmecken und ‚Aus‘.
Die Überlagerung ist die farbige FPS Zahl in einer Ecke des Bildschirms sobald Fraps geladen ist. Sie wird nur in Aufnahmebereichen angezeigt. Bei aktiver DWM Option also auch auf dem Desktop. Wichtig: Bei der DWM Aufnahme wird die FPS Zahl mit ins Video aufgezeichnet – bei deaktivierter DWM Option nicht. Ggf. also die FPS Anzeige abschalten im DWM Modus wenn eine FPS Sichtbarkeit im Video nicht erwünscht ist.
Die Farbe der FPS Zahl zeigt den Modus von Fraps:
Gelb ist der Idlemodus (Fraps tut nichts).
Rot ist der Aufnahmemodus.
Pink ist der Loopmodus. (Dazu unter Movies mehr)
Während eines FPS-Benchmarks wird der Overlayhintergrund grün und verschwindet für den Rest der Aufnahme. Bei einer Videoaufnahme bleibt die Zahl die ganze Zeit sichtbar, sofern sie nicht vom Benutzer ausgeblendet wird.
So lange Fraps aktiv ist bzw. das FPS Overlay aktiv ist, wird es auch in Videoplayern angezeigt. Dran denken wenn man eigene Aufnahmen abspielt und die FPS Zahl im Playerfenster sieht.

Overlay corner / Position der Überlagerung
Wählt die Bildschirmecke der Overlayzahl.

Hide overlay / Überlagerung aus
Deaktiviert die Overlayzahlanzeige.
Meist erwünscht bei einer Desktopaufnahme.

Only update overlay once a second / Aktualisiere die FPS-Anzeige nur einmal die Sekunde
Joar, tut genau das.

Movies / Filme

Fraps Movies Reiter

Der wichtigste und auch wahrscheinlich einzige Reiter der regelmäßig aufgesucht wird.
Im Moviesreiter werden alle Einstellungen für die Videoaufnahme vorgenommen.
Da Fraps ein einfaches Programm ist sind die Einstellungsmöglichkeiten minimalistisch. Es gibt keine Möglichkeit den Codec zu ändern (Fraps bringt seinen eigenen Videocodec mit und für Audio wird PCM benutzt, quasi ne unkomprimierte WAV).

Folder to save movies in / Speicherort der Videos
Speicherort kann geändert oder geöffnet werden.

Video Capture Hotkey / Aufnahmetastenkürzel
Start- und Stopp-Taste für die Aufnahme.
Standard ist F9 – da die F-Tasten in Spielen und auch in normalen Anwendungen oft mit Funktionen belegt sind empfiehlt es sich eine Doppel-Tastenbelegung zu wählen für die Aufnahme (z.B. SHIFT+irgend eine F-Taste). Mit der Maus reinklicken und Wunschtasten drücken.

Video Capture Settings / Video-Aufnahmeeinstellungen
Die Einstellung der Bilder pro Sekunde (FPS) ist von 2 Faktoren abhängig.

  1. Was will man mit dem Video noch machen.
  2. Was erlaubt die Hardware an FPS während der Aufnahme.

Geläufige FPS:

  • 24 FPS – Kino- und BluRayfilme laufen mit 23-24 FPS
  • 25 FPS – Der europäische Standard für TV und DVD. Teil von der PAL Spezifikation.
  • 30 FPS – 29,97 FPS ist der amerikanische Standard für TV und DVD. Teil von der NTSC Spezifikation.

Diese Standards sind allgegenwärtig und sollten bei der eigenen Aufnahme und Endausgabe nach der Bearbeitung berücksichtigt werden. Ab wann etwas flüssig läuft oder stockt ist individuell und auch abhängig von der Szene. Schnelle Schwenks können bei mittlerer FPS (24, 25) hektisch und schlierig wirken. Ich empfehle es zuerst mit 25 FPS zu testen. Das reicht für viele Spiele. Bei schnellen Actionshootern sieht das Bild mit 50/60 FPS aufgenommen evtl. besser aus. Daran denken das die eigene Hardware diesen Wert auch während der Aufnahme schaffen können muss.
Bei Desktopaufnahmen von Programmen hingegen reichen 10-15 FPS oft aus. Der Mauszeiger muss nicht flüssig über den Bildschirm laufen.

Erhöhte FPS sind auch nötig für Zeitlupeneffekte (Slow Motion).
Als Beispiel, das Endvideo soll standardisierte 25 FPS in der Wiedergabe haben, will man dann ne 3fache Zeitlupe ins Video bauen muss man mit 3*25=75 FPS aufnehmen. 75 FPS auf 25 FPS gestreckt ergibt dann eine 3fache zeitliche Streckung. 1 Sekunde ist dann 3 Sekunden lang. Schafft die eigene Hardware diese hohe FPS nicht kann man auch niedrigere FPS Aufnahmen strecken. Aber da hier die Software sich Zwischenbilder ausdenken muss, sind diese Videos qualitativ schlechter und bei mehr als die doppelte Streckung riskiert man stockende Bewegungen.

Für eine 3fache Zeitraffer (Time-lapse/Quick Motion/Fast Motion) wäre es auf 25 FPS verrechnet 25/3=8,3 gerundet 8 FPS. Ich empfehle aber trotzdem selbst für Zeitraffer mit höherer FPS aufzunehmen (mind. das doppelte der erwünschten Raffung) und das Video in nem Bearbeitungsprogramm zu raffen. Im Gegensatz zur Zeitlupe entstehen bei der Zeitraffer keine Qualitätsverluste wenn die Software die Frames berechnet weil hier Frames einfach gelöscht werden und nicht hinzugedichtet.

Da sich mit höherer FPS die Datenrate auch erhöht und somit die CPU und die Festplatte stärker belastet wird, die FPS im Spiel drückt, die Enddatei aufbläht sollten die FPS nicht grundlos erhöht werden. Keiner will nen übergroßes Video auf YouTube laden was auch die Hälfte der Dateigröße hätte haben können, hätte man gescheite Einstellungen verwendet.

Full-size, Half-size / Volle Auflösung, Halbe Auflösung
Full-size sollte selbsterklärend sein. Das Video hat die Auflösung in die das Spiel oder der Desktop eingestellt ist.
Half-size halbiert eben diese genannte Auflösung. Eine Full-HD Auflösung (1920×1080) wird dann zu 960×540.
Half-size hat allerhand Nachteile. Der schwerwiegendste: Text und andere feine Details werden schwer erkennbar (unlesbar) da zu stark verkleinert. Ein weiterer Nachteil ist die Auflösung, sie entspricht dann auch keinem Standard mehr. Gerade Videoportale wie YouTube bieten feste Auflösungen an (die man bei der Aufnahme auch schon berücksichtigen und einhalten sollte). Ein Video unter Full-HD Auflösung in einer nicht standardisierten YouTube Auflösung wird auf die nächste kleinere Standardauflösung verkleinert… was wieder zu ner Verminderung der Details im Video führt.

Wenn die Auflösung reduziert werden muss (aus welchen Grund auch immer) empfehle ich eher das, wenn möglich, über die Spieleinstellungen/Bildschirmauflösung zu regeln und Fraps auf Full-size zu lassen. Wem die Lesbarkeit von Text und Qualität feiner Details egal ist kann auch mit der Half-size Option arbeiten.

Die Datenrate wird stark reduziert bei ner Verminderung der Auflösung. Besser für eher schwache PCs.

Loop buffer length [_] seconds / Puffergröße [_] Sekunden
Der Loop-Buffer ist ein Modus bei dem das Video permanent in angegebener Länge temporär aufgenommen wird. Wenn 30 Sekunden eingestellt sind dann befinden sich immer die letzten 30 Sekunden im Puffer (sowas wie ein Zwischenspeicher). Die FPS Zahl (Overlay) wird bei einer Loop-Buffer Aufnahme Pink.
Der Nutzen solch einer Funktion wäre z.B. etwas verpasstes doch noch als Video zu haben. War der letzte Kill episch, der letzte Kommentar erinnerungswürdig oder die letzte Aktion big fail dann ist sie evtl. nicht verloren sondern im Loop-Buffer (sofern die eingestellte Zeit sich deckt).
Die Loop-Buffer Aufnahme wird durch einen ca. 3-Sekunden langen Druck auf die Aufnahmetaste aktiviert und auch wieder deaktiviert. Die gelbe FPS Zahl wird Pink. Wird die Aufnahme deaktiviert so verschwindet auch das zwischengespeicherte Video. Will man es behalten einfach während dem Loop-Buffer Modus ganz normal 1x die Aufnahmetaste drücken und die Zahl wird Rot (=Aufnahme) und die zwischengespeicherte Zeit vor das Video drangehangen.

Der Loop-Buffer belastet das System permanent wie ne normale Aufnahme und kann ggf. zu Instabilität führen. Vorher besser ausgiebig testen.

Split movie every 4 gigabytes / Trenne das Video alle 4 Gigabytes
Trennt die Aufnahme in 4 Gigabyte-Häppchen. Original war es der Fraps Standard, seit v3.5 aber nur noch optional. Es wurde mal eingeführt um die Kompatibilität zu allen Videobearbeitungsprogrammen zu erhalten weil es (angeblich) welche gibt die mit Videos über 4 GB nicht zurecht kommen.
Sofern keiner mit solch einem Programm arbeitet (bitte dann um Rückmeldung welche Programme so unmodern sind) sollte diese Option auch nicht aktiviert werden. Ruckler an den Trennstellen sind möglich, wenn auch selten.
Zum joinen/verbinden solch getrennter Videos kann man VirtualDub oder Avidemux nutzen (im Kopie bzw. Directstream Copy Modus).

Sound capture settings / Audio-Aufnahmeeinstellungen
Record Win7 sound ist wie das alte Stereomix das man von WinXP noch kennt. Damit wird alles was man selber hört aufgenommen.
Stereo und Multichannel – Stereo ist klar, 2 Kanäle und Standard. Multichannel = mehrere Kanäle, wenn ein Spiel also Surround-Sound anbietet und man es als solches behalten möchte wäre das die richtige Option. Erfahrungsgemäß bietet die Multichanneloption in der Bearbeitung aber mehr Ärger als es der Aufwand wert ist. Eine Option die man vorher im Bearbeitungsprogramm testen sollte wenn man sie benutzen will.
Record external input (Externe Aufnahmequelle) – die bekannteste externe Aufnahmequelle… das Mikrofon. Fraps nimmt hier was immer als Standard im System für die Aufnahme eingestellt ist. Über Rechtsklick > Aufnahmegeräte auf das Lautsprechersymbol vom Windows im Systray kann man es nachgucken oder auch bei Bedarf ändern.
Only capture while pushing (Nur aufnehmen während drückens von) – Nimmt das Mikrofon nur auf während eine bestimmte Taste gedrückt gehalten wird. Somit kann z.B. Krach aus der Umgebung oder Zwischengeräusche minimiert werden.

Hide mouse cursor in video / Verstecke den Mauszeiger im Video
Blendet den Mauszeiger aus.

Lock framerate while recording / Sperre die FPS während der Aufnahme
Sperrt die FPS des Spiels auf den Wert der bei den Videoeinstellungen angegeben wurde. Also wenn mit 25 FPS aufgenommen wird, dann wird das Spiel auch auf 25 FPS gesetzt selbst wenn es mehr FPS schaffen würde. Kann zu einer besseren Gesamtperformance führen wenn die FPS während der Aufnahme sonst stark schwanken. Kann bei niedrig eingestellter FPS zu einem stockenden Spielgefühl führen.
Tipp: Diese Option sollte normal aus sein und nur bei Problemen ausprobiert werden.

Force lossless RGB capture / Erzwinge verlustlose RGB Aufnahme
Der frapseigene Frapscodec (FPS1) komprimiert die Videos, ob verlustbehaftet ist mir unbekannt – man sieht jedenfalls qualitative Makel bei den Rottönen. Die allgemeine Videoqualität ist dennoch gut da nicht stark komprimiert wird. Den „Verlust“ der Kompression sieht man z.B. an rotem Text. Besonders in MMOs mit roten Feindnamen merkt man den Qualitätsverlust schnell in der Videoaufnahme. Ein Häkchen bei ‚force lossless RGB‘ verhindert diesen Verlust. Eine Kompression bleibt erhalten aber durch Farbraumwechsel zu RGB wird die Datei noch größer, also ein höherer Datendurchsatz was die Festplatte stärker belastet.
Tipp: Ich empfehle diese Option trotzdem zu aktivieren, für die bestmögliche Videoqualität. Nur bei Performanceproblemen mit der Festplatte sollten man sie deaktivieren.
Die Schreibraten der eigenen Platten kann man mit diversen Tools austesten.

Screenshots

Fraps Screenshots Reiter

Folder to save screenshots in / Speicherort der Screenshots
Speicherort kann geändert oder geöffnet werden.

Screen Capture Hotkey / Aufnahmetastenkürzel

Image Format / Bildformat

  • BMP ist ein unkomprimiertes Format, höchste Qualität und besetzt auch den größten Speicher.
  • JPG ist das bekannteste verlustbehaftete Kompressionsformat
  • PNG ist ein verlustloses Kompressionsformat. Qualitativ wie BMP nur bedeutend kleinere Dateien.
  • TGA hab ich nie ausprobiert. Keine Ahnung warum man Targa als Screenshotformat wählen sollte.

Screen Capture Settings / Screenshot-Aufnahmeeinstellungen
Include frame rate overlay on screenshots = Füge FPS Overlay in die Screenshots
Repeat screen capture every [_] seconds until hotkey is pressed again = Wiederhole die Screenshotaufnahme alle [_] Sekunden bis das Tastenkürzel wieder gedrückt wird

_ende_

Advertisements